Hey Leute, heute mal ein bisschen was anderes! Ich habe mich schon immer gefragt, was verbinden andere Leute, meine Mitmenschen, mit dem Thema Musik. Ob du nun ein Kumpel aus meinem Freundeskreis, ein Musiker einer Band, ein DJ, ein Produzent oder ob du einfach nur Derjenige bist, der die Musik konsumiert. Es ist tatsächlich im ersten Step egal, welche Musik du hörst. Es geht einfach nur um die Musik, die du gerne hörst. Naja wie auch immer. Ich möchte demnächst in gewissen Abständen Beiträge schreiben, die sich einfach nur mit den Gedanken und Gefühlen zur Musik beschäftigen. Und da kommst auch du mit ins Spiel!

Ich würde mich exorbitant freuen, wenn du einfach mit schreibst / diskutierst in dem du mir unter diesen Beitrag deine Ideen, Meinungen, einfach nur deine Gedanken zu diesem Thema mitteilst. Gerne auch mit einem anonymen Nickname! Hier einfach mal meine Gedanken, die ich heute im Laufe des Tages hatte.

Gedanken zur Musik

you are what you listen to

you are what you listen to

Du kennst doch wahrscheinlich das Sprichwort „Das klingt wie Musik in meinen Ohren“. Spätestens jetzt solltest du es zumindest kennen! 🙂 Wenn man genau diesen Satz sagt, wurden wir so eben bestätigt, jemand hat einen coolen Plan vorgestellt oder wir fühlen uns einfach wohl. Aber mal ehrlich?! Der Satz setzt voraus zu wissen, welche Musik genau dir alleine gefällt. Wenn ich diesen Satz sage, dann denke ich ganz sicher nicht an Schlager, Helene Fischer oder an Andreas Bourani. Eigentlich denke ich genau in dem Moment eher gar nicht an Musik. Wäre auch blöd, denn ich freue mich ja auf den Plan, der mir gerade vorgestellt wurde und der wie Musik in meinen Ohren klingt. Musik in meinen Ohren suggeriert mir also kein Genre, keinen Interpreten oder kein Lied. Aber was wir alle wissen: Musik ist toll! Also zeigt uns das Sprichwort einfach nur, dass uns gerade etwas tolles widerfahren ist.

Sorry, ein wenig vom Thema abgeschweift. So sitze ich gerade hier und schreibe einfach nur vor mich hin! Ich möchte in meinem Blog nicht nur Bands vorstellen, sondern auch über Musik quatschen und euch dazu einladen / auffordern mitzudiskutieren. Also, was habt ihr für Gedanken zur Musik? Zu welcher Situation hörst du welche Musik? Das sind Fragen, die mich interessieren und auf die ich gerne in einen nächsten Beitrag gerne eingehen würde! 🙂

Ich finde es faszinierend. Wir reden hier über ein paar Töne, eine Melodie, vielleicht ein bisschen Bass … sogar mit Text!? Und das konsumieren wir täglich. Sogar stündlich. Pflichtprogramm bei mir: Musik beim Auto fahren, Duschen, beim Kochen oder auch auf Arbeit. Natürlich nicht die komplette Arbeitszeit, aber ich würde schon sagen, dass es da auch 1/4 meiner Zeiten einnimmt (wenn auch manchmal nur im Hintergrund). Ich „konsumiere“ täglich mindestens vier bis fünf Stunden Musik. Wenn ich abends nicht vorhabe, den Kampf gegen Netflix gewinne, dann höre ich Musik. Auch mal gerne weitere 2 Stunden. Ist das bei euch auch so? 😀

Da das ganze auch nur eine „Kurzmitteilung“ werden sollte, komm ich auch son zum Ende. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du mir einfach mal unter den Beitrag hier ein paar Gedanken zum Thema Musik, zu deiner Musik oder zu diesem Beitrag schreiben würdest! Also: ein bisschen runter scrollen und dann kanns auch schon losgehen. 🙂

Hier noch kurz ein Track, den ich gerade höre. OK KID mit Stadt ohne Meer! Bei dem Song bekomme ich immer Gänsehaut …

Hier noch meine anderen Beiträge:

Teile diese Seite mit Freunden