All Miles Gone EP “Sleepless”

WOW meine erste Metalcore Band! Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf das Schreiben selbst. Ich selbst höre das Genre jetzt noch nicht so lang aber freue mich natürlich auf zahlreiche neue Interpreten, die es zu entdecken gilt.

Heute geht es um All Miles Gone! Wer also ERRA, Polaris, Fit For A King, Wage War oder ähnliche Bands feiert, bitte weiter lesen und die Jungs von All Miles Gone unterstützen!

All Miles Gone Bandfoto
All Miles Gone Bandfoto: v.l. Dominik, Dominic, Alex, Max, Tobias (Gersi), Bene

All Miles Gone Bandgeschichte

All Miles Gone, aus dem Ruhrgebiet, gründete sich im Jahr 2016. Damals bestehend noch aus Victoria, Alex, Bene und Tobias (Gersi) war eins von Anfang an klar: es sollte musikalisch die härtere Schiene gefahren werden. Aus diesem Grund kamen dann 2017 Dominik und Max mit dazu.

Ab diesem Zeitpunkt wurde nur an eigenen Songs gearbeitet. Textlich orientierten sich All Miles Gone an persönlichen und an gesellschaftskritischen Themen. So geht es z.B. in ihren Liedern um fehlende Zivilcourage, vergangene Beziehungen, Todesfall einer nahestehender Person oder auch um den Umgang mit Trauer, Sorgen und Ängste.

Im März 2018 spielten All Miles Gone zum ersten Mal zusammen auf einer Bühne. Es folgten ein Jahr lang weitere Auftritte bis dann die Band 2019 in ein Studio (Pitchback Studios) ging, um ihre erste Single aufzunehmen. Das Resultat daraus wurde am 17.05.2019 veröffentlicht und trägt den Namen „Tortured Soul“.

Aus privaten Gründen entschied sich Victoria Ende 2019 leider die Band zu verlassen. Also musste schnell ein neuer Sänger her. Dieser wurde in Person von Dominic dann Anfang 2020 auch schnell gefunden. Somit konnten All Miles Gone auch wieder zurück ins Studio und an ihrer EP „Sleepless“ arbeiten.

Die ersten beiden Single Auskoppelungen der EP erschienen mit „Smile“ am 05.02. und „Ghosts“ am 05.03. diesen Jahres.
Die EP „Sleepless“ wurde heute, am 28.05.2021, veröffentlich. Das Review zur EP kannst du weiter unten lesen!

Sound und Einflüsse All Miles Gone

Sound technisch und was das Thema Inspiration angeht, haben die Bandmitglieder nicht unbedingt anderes Zeug in ihren Top 25 Playlisten drin wie ich. Übrigens könnt ihr unten im Linktree alle Top 25 Songs der jeweiligen Member der Band einsehen und hören. Natürlich auch gerne folgen! Auf jeden Fall neben den oben schon genannten Bands, stechen mir noch Bury Tomorrow, Beartooth, I Prevail, While She Sleeps oder Ice Nine Kills ins Auge. Aber auch ein paar Songs aus dem klassischerem Punk Genre wie Anti-Flag oder KAFVKA. Metalcore ist halt nicht immer nur Metalcore, Freunde!

All Miles Gone Bandlogo

All Miles Gone EP „Sleepless“

Die EP wurde heute am 28.05.2021 veröffentlicht und lautet „Sleepless“. Auf dem guten Stück befinden sich fünf richtig dicke Metalcore Bretter!
Aufgenommen wurde die EP bei Shrimp Audio in Köln von David Beule. Aljoscha Sieg und Seb Monzel übernahmen das Mixing und Mastering von den Pitchback Studios. Vor allem bekannt für Produktionen von zum Beispiel Eskimo Callboy oder Any Given Day. Sprich, die Vorzeichen stehen gut für All Miles Gone! Aber tauchen wir doch mal in die EP „Sleepless“ ein:

Smile

Die EP wird mit dem Song „Smile“ eröffnet. Dieser war die erste Single Auskoppelung und wurde am 05.02.2021 auf den Markt gebracht. Der Track startet erst recht ruhig bis dann der markerschütternde Schrei „Smile“ von Dominik kommt. Nun sind wir voll online, denn der Sound der Gitarren schiebt ordentlich vorwärts. Übrigens vorweg noch: das Shouting von Dominik ist schon recht rau, aber komplett verständlich (das ist mein Problem oftmals in der Szene, z.B. die Pig Squeals mag ich gar nicht). Durch die Gitarren und Drums ist Kopfnicken vorprogrammiert! Textlich geht es um den Tod eines geliebten Menschen. Das Thema wird dann auch von den wunderschönen Clean-Vocals untermauert. Achja, und gönnt euch den Breakdown… der lohnt sich!

Sleepless EP Cover

From Daydreams To Nightmares

Als nächstes folgt „From Daydreams To Nightmares“. Das Lied baut sich gefühlt wie ein klassischer Metalcore Song auf. Besonders gefallen mir hier die Drums und das oft wechselnde Tempo. Das macht den Track sehr speziell.

Lovesong

Danach folgt „Lovesong“, welcher erstmal vom Klang her eher heller und farbenfröhlicher auf mich wirkt. Vom Text her haben wir hier keinen typischen Liebessong, da es darum geht die geliebte Person zu vergessen. Versuchen von der Liebe loszukommen. „Your existence is a curse“ (Deine Existenz ist ein Fluch).
Besonders möchte ich auf das letzte Drittel des Songs hinweisen. Was da passiert, ist der Wahnsinn. Die Drums hauen mal so richtig rein. Die Clean-Vocals mit den Shouts zusammen, also die Stimmen von Dominic und Dominik harmonieren super zusammen.

Ghosts feat. Nico Empty Home

Der vierte Track lautet „Ghosts“ und ist ein Feature mit dem Sänger Nico von Empty Home. Übrigens neben Smile mein Favorit! Das Lied beginnt schnell und überzeugt von Anfang an mit fetten Riffs. Die Gitarren toben sich hier mal so richtig aus. Dazu kommen die drei verschiedenen Stimmen, die dem Song einen ganz anderen Charakter verleihen. Textlich befinden wir uns im gesellschaftskritischen Sektor. Ich sag’s euch, ein schöner „Hau drauf Song“!

Signs Of Salvation (S.O.S)

„Signs Of Salvation (S.O.S.)“ ist das letzte Lied der EP „Sleepless“ von All Miles Gone. Der interessante Synthie Sound am Anfang begleitet die ganze Zeit den Track. Und hier, auf dem letzten Stück der EP, kann ich nun das Hören, was ich mir schon beim ersten Mal hören All Miles Gone gedacht oder gewünscht habe: wie wäre es, wenn Clean-Vocals und Shouter zusammen / abwechselnd die Strophen und Refrains singen?! Könnt ihr in diesem Lied hören! Und es ist geisteskrank. Dazu noch die melodischen Gitarren und fertig ist „Signs Of Salvation (S.O.S.)“. Ein sehr schöner Song aber auch der softeste aller Fünf.

Fazit “Sleepless” von All Miles Gone

Da haben die Jungs von All Miles Gone eine richtig fette Metalcore EP hin gezimmert. Geiler Gitarrensound, derbe Drums, gefühlvolle Clean-Vocals und harte Shouts. Genau diese Mischung macht Metalcore aus und das ist auch der Grund dafür, dass ich diese EP einfach nur feire! Meine Tipps für euch sind ganz klar „Ghosts“ und „Smile“!

Die EP macht Bock auf Mehr und auf viele harte Konzerte. Ich wünsche den Jungs von All Miles Gone ganz viel Glück & Erfolg weiterhin auf ihren Weg und natürlich viele Streams und irgendwann auch wieder geile Shows mit großartigen Fans.

Folgt der Band doch auf Instagram, Facebook, abonniert das gesamte All Miles Gone Universum. Alle Links findet ihr HIER

Gelsenkirchen: Dominic Thiel (clean vocals),Tobias Gersmeier (Gitarre), Bene Dudda (Gitarre), Alex Dudda (Drums)
Duisburg: Max von Häfen(Bass)
Bochum: Dominik Schäfers (Shouts)

Hier findest du weitere interessante Themen:

Teile diese Seite mit Freunden

0 Antworten auf “All Miles Gone EP “Sleepless””

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.